Ein Rennrad: BMC GranFondo GF02

Ich bin ja ein begeisterter Mountainbiker und steige bei (fast) jedem Wetter und allen Temperaturen aufs Bike aber in den Wintermonaten, wenn es lange nass und matschig auf den Trails war, habe ich doch schon einige male an einem Rennvelo herumstudiert. Zum einen bleibt man dabei immer schön sauber, kommt schnell vorwärts und es eignet sich auch super für das Grundlagen-Training im Winter, da man viel gleichmässiger fahren kann als mit dem Bike.

Ende September durfte ich von Velo Glauser mal ein BMC GrandFondo GF01 zum testen ausleihen, da ich bisher noch nie richtig Rennvelo gefahren bin und das hat mir richtig Spass gemacht, so dass ich nun mein eigenes gekauft habe.
Und zwar gab es ein wunderschönes, rotes BMC GrandFondo GF02 mit Ultegra Ausstattung. Sicher nicht das allerbeste auf dem Markt, aber eine solide Austattung, welche für mich auch problemlos reicht.

BMC GranFondo GF02

Bisher habe ich schon einige Kilometer damit gemacht und das Rad fühlt sich sehr gut an. Es macht schon Spass, da man viel schneller und „lockerer“ unterwegs ist als mit einem Mountainbike. Jedes bisschen Kraft, das man auf die Pedale bringt wird direkt in Vortrieb umgewandelt und versickert nicht im Hinterbau und den Reifen. So habe ich für den Arbeitsweg auf einer etwas anderen Strecke nur noch 37 Minuten benötigt, wo ich früher mit dem Bike gut eine Stunde unterwegs war.

Das Rennrad wird das Bike sicher nicht ersetzen, besonders im Winter und für den Arbeitsweg ist das aber eine super Ergänzung.

Kommentar verfassen